Forum Zukunft ist die Dachorganisation

für folgende Arbeitsgruppen:

 

AK Tourismus

AK Unsere Schulen

AK Regionalvermartung

Kulturstammtisch

AK Solar

Bündnis gegen Rechtsextremismus

 

 

Was bislang erreicht wurde:

Broschüre: Einkaufen in Dörverden

Es stellen sich heimische Betriebe, Dienstleistungen etc. vor, die unter zukunftsfähigen, nachhaltigen und ökologischen Gesichtspunkten ihre Produkte und Leistungen anbieten.


Umweltfreundliche Produkte:
• besonders langlebig
• besonders reparaturfreundlich
• energiesparend
• schadstoffarm
• kontrolliert ökologischer Anbau
Aus der Region:
• Produkte innerhalb eines Umkreises von 50 km erzeugt
Unverpackte Ware:
• Waren sind lose erhältlich
Leihen:
• weist auf Ausleihmöglichkeiten hin
Ausbildung:
• Unternehmen, die grundsätzlich Ausbildungsplätze anbieten
Reparatur:
• Betriebe, die Reparaturen ausführen
Lieferservice:
• Produkte werden auf Wunsch angeliefert
Spargel:
• aus eigener Produktion

Wochenmarkt:

Der Wochenmarkt ist ein Ergebnis vieler Überlegungen. Landwirte, Selbstständige und Mitarbeiter der Verwaltung haben sich zusammengesetzt und darüber nachgedacht wie die Landwirtschaft in Zukunft überleben kann.

So ist ein Wochenmarkt entstanden auf dem Obst und Gemüse, Blumen, Brot und Milchprodukte aus der Region für die Menschen in der Region angeboten werden. 

 

Wandmalprojekt

Als Teil eines internationalen Projekts gestaltete der brasilianische Künstler Edierck Jose da Silva unter dem Motto „Zusammenleben in einer Welt" Wände der Dörverdener Schule und des Soldatenheims (heute Forstenhof).

Der Kontakt zum Künstler wurde über den ehemaligen Eine-Welt-Beauftragten der Gemeinde Dörverden hergestellt.

Zusammen mit SchülerInnen und Kunstlehrerinnen der Schule wurden Entwürfe angefertigt, die innerhalb von drei Wochen umgesetzt wurden. Während der Entwurfsphase hatte der Künstler angefangen zwei Buswartehäuschen in Dörverden zu gestalten.

Herbst- und Frühlingsmärkte mit kulturellem Abend und Gewerbeschau

Das Forum Zukunft richtet zusammen mit der Gemeinde Dörverden und der Vereinigung der Selbstständigen den Herbstmarkt aus. 2002 unter dem Motto "Wir in Dörverden" und 2004 unter dem Thema „Dörverden blüht auf".

Frühlingsfest mit Dörverdener / Kulturellem Abend und Gewerbeschau Mai 2006 und Mai 2008

Kartenspiel "Dörbern":

Von Wolfgang Panning

Dörbern ist der plattdeutsche Name der Gemeinde Dörverden, die entschlossen ist, das nächste Jahrtausend als nachhaltige Gemeinde im Sinne der Agenda 21 zu erleben.

Anhand sechs verschiedener Motivserien:

• Sehenswürdigkeiten,
• Landwirtschaft,
• Tagungshaus Drübberholz,
• Aktive Freizeitmöglichkeiten,
• Energie und Technik und
• Durch die Dörfer,

erfahren die Spieler mehr über die Attraktionen der Gemeinde Dörverden.

Umnutzungskonzept Amtshaus Westen

Finanziert durch die Gelder für den „Demokratie Leben" Preis wurde das Nutzungskonzept in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Dörverden und den örtlichen Vereinen erstellt. Auf Grundlage des Nutzungskonzepts wurden Fördermittel bewilligt, die den Umbau und die Sanierung des Amtshauses ermöglichen. Dabei entstehen neue Räume für ein Aller-Erlebnis-Zentrum, für das Mehrgenerationenhaus und für die örtlichen Vereine.

Wiedereröffnung des Bahnhofes in Dörverden

am 20. Mai 2000

Außerdem:

Spargelwerbe-Gemeinschaft

Faltplan der Gemeinde mit Darstellung aller Spargelhöfe

Studie für Betriebskonzept für kleine Bahnhöfe

Ausstellung „Gesünder Wohnen"

Gewerbestrukturuntersuchung (Bestandspflege)

Dorferneuerung Stedebergen

Kulturkalender

Entwicklungskonzept Landwehrsee

„Tag der offenen Tür" im Weserkraftwerk

Errichtung von Schiffsanlegern für die Fahrgastschiffe an der Weser

Ausbau Aller-Radweg Hülsen-Rethem durch den LK Verden

Einrichtung eines Waldspielplatzes

Bau von Bootstreppen in Kooperation mit dem Aller-Leinetal-Projekt

Archäologischer Pfad in Kooperation mit der Kreisarchäologie

Aufbau einer Skater-Anlage

Broschüre und CD-Rom zu Vereinsangeboten für Jugendliche

Interne Lehrerfortbildung zum Thema Gewalt

Theaterfestival (1998)

Projektwoche für das Domgymnasium Verden zum Thema lokale Agenda 21

Dreitägiges Musikfestival

Gastgeberverzeichnis

Faltblatt „Weserradweg Verden-Hoya

Panoramakarte

Hinweisschilder Gastronomie

Stand auf Freizeitmesse in Bremen ab 1997

Wanderwegekarte

Ausschilderung der Wanderwege

Öffnung des Weserwehrs für Fahrräder und Wanderer

Waldspielplatz

Gewalt-Fragebogen an Schulen verteilt und ausgewertet

Schulprojekt Streitschlichter

Photovoltaikanlage im Schulzentrum

Litfass-Säulen im Schulzentrum

Ausstellung im Rathaus Dörverden zum Thema Neofaschismus
Unterstützung und Informationsstand zum Aktionstag gegen Rechtsextremismus am 2. April 2005 in der Verdener Innenstadt

Vortrag über "Vom Land- und Fortwirt zum Energiewirt"

8 Sonntagsspaziergänge und 2 Informationsveranstaltungen gegen Rechtsextremismus

diverse Vorträge z. B. "Gentechnik auf Acker und Teller", "rechte Kinder - Ratlose Eltern"und weitere